Entfettungen: Reinigung von Ölkühlern

Eine unserer Spezialitäten ist die Reinigung von Turbinenölkühlern. Die Reinigung solcher Rippenrohrkühler wurde in der Vergangenheit aufgrund von Problemen bei der Reinigung und den damit entstehenden Sonderabfällen nur äußerst selten vorgenommen. Dadurch wurde jedoch viel Kühlwasser und Energie verschwendet, um die Leistung des Kühlers zu erhalten.


Das von der Roel Umwelttechnik GmbH entwickelte Verfahren ermöglicht eine schonende Reinigung der Kühler bei einem Minimum an Abfall. Die Trennung der organischen Bestandteile, vorzugsweise Öl, wird im Overflow-Verfahren durchgeführt.


Mit Hilfe einer Ultrafiltrations-Anlage ist es möglich, die Ölanteile, sowie den anfallenden Schmutz und die ungelösten Bestandteile des Reinigungsmittels aus der Entfettungslösung zu entfernen. Diese werden in einem Abscheider aufgefangen und müssen ordnungsgemäß entsorgt werden. Die verbleibende Lösung kann danach ohne Probleme einer Kläranlage zugeführt werden.

Bessere Wärmeübergangswerte für Kühler

Nach der Behandlung wiesen alle Kühler erheblich bessere Wärmeübergangswerte auf und hatten somit wieder entsprechende Leistungsreserven. Nach erfolgter Reinigung wurde im KKW Philippsburg ein Rohr aus der Mitte des Kühlers gezogen und der Kühler innen mit einem Endoskop untersucht.

Auch im KKW Unterweser erfolgt eine Endoskopuntersuchung des Kühlerinneren. Bei beiden Untersuchungen wurde festgestellt, dass auch das Innere der Kühler rückstandsfrei gereinigt wurde.

Die Reinigung der Kühler kann vor Ort oder in unserem Werk Essen vorgenommen werden. Die in unserem Werk gereinigten Kühler wurden nach der Behandlung von der SIEMENS AG, UB KWU Mülheim-Ruhr zum uneingeschränkten Betrieb wieder zugelassen.